Gipfelglück im Fichtelgebirge

MTB-Kids im Trainingslager in Fichtelberg-Neubau


20 Jugendliche im Alter von 6 bis 15 Jahren und 9 Erwachsene vom TV Redwitz waren beim zweiten Trainingslager 2008 der MTB-Kids vom 06.08. – 13.08.2008 im BLSV Jugendhaus in Fichtelberg-Neubau dabei. „Die Umgebung war ideal um unsere Ausdauer und Kraft nochmals zu steigern und die Fahrtechnik der Teilnehmer zu verbessern“ berichten die beiden Trainer Anita und Martin Paulusch und führen fort „das Wetter und der Programmablauf passten sehr gut zusammen und so kam jeder auf seine Kosten“. Die Anreise per Mountainbike nahmen 25 der Teilnehmer um 05:30 Uhr in Angriff. Über Kulmbach, Neuenmarkt/Wirsberg, Bad Berneck und Bischofsgrün ging die Fahrt vorbei an der neuen Ochsenkopf-Sprungschanze und nach 75Km und über 700Hm erreichten alle pünktlich zum Mittagessen Fichtelberg-Neubau. Der Nachmittag wurde zum Erholen am Fichtelsee genutzt. Das kühle Nass war eine willkommene Abwechslung bei den sommerlichen Temperaturen.

Am nächsten Tag stand eine Tagestour auf dem Programmplan und die Jugendlichen wurden nach Ihrem Leistungsstand in Gruppen eingeteilt. Die Kösseine war eines der Ziele bei dieser Tour und am Ende standen bis zu 81KM und 1600Hm auf dem Tachometer. Die Kleinsten im Alter zwichen 2 bis 3 Jahren wurden per Trailer hinauf zum Ochsenkopf gefahren, was für die Erwachsenen auch nicht ganz so einfach war. Am Abend wurde durch Dr. Torsten Klemm und Klaus Meusel, der selbst eine Erste-Hilfe-Schule betreibt, ein Workshop abgehalten, bei dem alle Teilnehmer Erste-Hilfe-Maßnahmen erklärt bekommen haben und diese in nachgestellten Szenen auch selbst ausprobieren konnten. Sehr interessant und absolut wichtig für alle Beteiligten war diese Veranstaltung, nahm sie doch allen die Angst bei einem Unfall etwas falsch machen zu können.

Der Freitag begann um 07:00 Uhr mit dem für alle schon bekannten „aktiven Erwachen“. Darunter versteht sich Joggen, Gymnastik und wiederum Joggen. Nach dem Frühstück wurde allen Radlern gezeigt, wie und mit was ein Mountainbike nach der Ausfahrt gepflegt wird. Im Anschluss daran konnte man das soeben gezeigte gleich ausprobieren und mit großer Begeisterung wurden die Velos geputzt und die Ketten geschmiert. Gleich nach dem Mittagessen war eine Ausfahrt in Gruppen angesagt. Ochsenkopf und Schneeberg waren Ziele dieser Tour und über 800Hm steckten manchen Teilnehmern am Abend in den Beinen. Der Film „MTB-Kids 2005“, der die Anfänge dieser Gruppe zeigt, füllte den Abend aus und gegen 22:00 Uhr war es kein Problem für die Betreuer, Bettruhe zu verordnen.

Samstag früh wurde wieder eine Ausfahrt unternommen und nach einem reichhaltigen Mittagessen wurde zu Fuß Kurs auf die Sommerrodelbahn in Bischofsgrün genommen. Die rasante Fahrt ins Tal wurde ebenso genossen wie auch die Fahrt mit dem Sessellift zum Gipfel des Ochsenkopfes. Über herrliche Wanderwege wurde der Heimweg zurück zum Quartier angetreten. Am Ende waren es doch ca. 13KM die zurückgelegt wurden. Verschiedene Ballspiele auf dem Rasenplatz des Jugendheimes rundeten den Tag ab. Eine Tagestour stand für Sonntag auf dem Plan. Eine Gruppe nahm den „großen Waldstein“ und „Epprechtsstein“ bei Weißenstadt in Angriff und trainierte dabei auf recht holprigen Wurzelwegen ihre Technik im Gelände. Die andere Gruppe fuhr auf der ausgeschilderten MTB-Strecke „MTB 3“ vom Fichtelgebirgsverein durch dessen großartige Landschaft. Über 1000Hm wurden von allen Pedalrittern an diesem Tag erreicht.

Der Abend stand ganz im Zeichen des Sports. Einige Jugendliche hatten sich, passend zu der Zeit, einen Wettkampf unter dem Motto „Olympische Spiele“ ausgedacht. Die „Olympioniken“ wurden in 6 Gruppen eingeteilt und mussten sich u. a. in einem Schubkarrenrennen, beim Cornyriegelweitwurf oder einem Hindernislauf beweisen. „Enorm was in den Kids drin steckt“, schwärmen die beiden Trainer und führen fort „bedenkt man, was die schon tagsüber geleistet haben und geben jetzt noch einmal alles“. Montag war erstmal wieder „aktives Erwachen“ angesagt und um 10:00 Uhr gings nach dem Frühstück per MTB in den Kletterwald in Bischofsgrün. „Sehr schön angelegt und für jeden Geschmack etwas dabei“, so das Urteil der Truppe nach einem 4-stündigen Aufenthalt. Hier kann jeder seine eigenen Grenzen erfahren und ausloten. Zurück im Jugendheim wurde noch eine Stunde Konditionstraining auf dem Sportplatz absolviert. Eine weitere Tour stand am Dienstag früh an. Dabei wurde mit der einen Gruppe der Schneeberg erklommen und mit den etwas leistungsstärkeren Fahrern wurde ein „Sondertraining“ abgehalten. Die untere Ringloipe am Ochsenkopf war ideal um die Akteure an ihre Leistungsgrenze zu bringen. Die knapp 15KM und 180Hm wurden nach einer Einführungsrunde in etwas über 30 Minuten zurückgelegt. „Bedenkt man was die Fahrer in den letzten Tagen alles geleistet haben und ihnen schon über 5000Hm in den Beinen stecken, ist das Ergebnis beachtenswert“, erklärt Trainer Martin Paulusch. Der Besuch in der Therme „Kristallbad“ in Fichtelberg sorgte am Nachmittag bei allen für 3 Stunden Entspannung. Mit einem weiteren Videofilm der MTB-Kids wurde der Abend abgeschlossen.

Mittwoch hieß es dann Abschied nehmen von einem gelungenen Trainingslager. Nach dem Koffer packen, frühstücken wurde der Heimweg angetreten. Da der Rückweg, bis auf wenige Ausnahmen, meist bergab verläuft, waren selbst unsere jüngsten Radler mit dabei. „Die 75KM kurbelte selbst ein sechsjähriger runter und ein Betreuer fuhr seinen 3-jährigen Sohn im Trailer mit nach Hause“, erzählen die Trainer Anita und Martin Paulusch. Beide können auf eine gelungene und fast unfallfreie Trainingswoche zurückblicken und berichten weiter „Wenn unsere Truppe weiterhin so gut trainiert und sich steigert, werden wir wohl bald nur noch hinterherfahren können“, „wir sind stolz darauf mit so tollen Jungs und Mädels zu trainieren“. Über 400KM und 5300Hm kurbelten die Teilnehmer in der Woche herunter. Großer Dank gilt allen mitgereisten Erwachsenen ohne dessen Unterstützung solch ein Programm nicht durchführbar wäre. Auf die Unterkunft und die Verpflegung waren sehr gut. Sigmund Glaser und sein Team vom BLSV-Jugendhaus hatten großen Anteil, dass die Woche für alle ein Erfolg war. Das Bild zeigt die Gruppe vor dem Jugendhaus.