Ein Tag im Zeichen des Sports

MTB-Kids laden Eltern zum Mit-Mach-Training ein und feiern ihren Jahresabschluss

powered by WordPress Multibox Plugin v1.3.5

Gruppenfoto_MTB_Kids_10_2014
Der17.01. war der krönende Abschluss im Jahreskalender der MTB-Kids. Knapp 60 Leute folgten der Einladung der Mountainbiketruppe um Trainer Martin Paulusch, die um 09:30 Uhr zum Eltern-mit-mach-Training eingeladen hatte. Nach einer kurzen Begrüßung ging‘s mit dem „Hannes“ los und das anschließende „Fliegerlied“  brachte richtig Stimmung in die Halle. Das gemeinsame Aufwärmen ließ bereits die eine oder andere Schweißperle kullern. „Es ist uns wichtig, dass die Eltern am eigenen Körper erfahren, was Ihre Kinder Woche für Woche bei uns im Training leisten“, erzählt Ann-Kathrin Essler, eine der Übungsleiterassistenten, die das Training mit ausgestaltet haben. Danach wurden 3 Gruppen gebildet in denen den Teilnehmern Übungen mit dem Theraband, sogenannten „Pads“ und dem Gymnastikball gezeigt wurden. Nach einer kurzen Pause folgte der Hauptteil des 2,5-stündigen Trainings – das Zirkeltraining. 18 Stationen wurden dazu aufgebaut und begleitet zur fetzigen Musik konnte sich hier jeder an seine körperlichen Grenzen bringen.  „Ich spüre Muskeln in meinem Körper von denen ich bisher noch gar nicht wusste, dass sie existieren“, ist von einem Papa zu hören. Das gemeinsame Abwärmen brachte den Puls aller Akteure wieder in den Normalbereich und die anschließende Entspannungsphase mit beruhigender Musik tat jedem gut.
Ab 16:00 Uhr war dann der Saal der Altenwohnanlage in Redwitz für die Jahresabschlussfeier reserviert, zu der Anita und Martin Paulusch über 90 Leute begrüßen duften. Nach einem Rückblick auf die Radsaison 2014 zeigte sich der Trainer sichtlich stolz auf die erbrachten Leistungen seiner Schützlinge. Über 40 TVR-ler waren im ALPINA-Cup, einem der wichtigen Cross-County-Cup in Bayerns der insgesamt 11 Rennen umfasst , vertreten – und das sehr erfolgreich. 9 Mal standen Sportler der „grün-weißen“ Truppe in der Gesamtwertung auf dem Podest und weitere 9 fanden sich in den TOP5 wieder. Nicht weniger erfolgreich war die Teilnahme am CUBE-Cup. Mit 6 Fahrern in 3 Teams wurde in der Gesamtwertung Platz 1, 2 und 4 belegt. Dann wurden die MTB-Kids für Ihren Trainingsfleiß mit einer Urkunde geehrt. 33 Trainingstage gab es in 2014 für die über 60-köpfige Mountainbiketruppe und bei den Ausfahrten von April bis Ende September wurden ca. 840 Kilometer und über 12.000 Höhenmeter zurück gelegt. Die Trainingsfleißigsten, für die es zusätzlich noch einen Pokal gibt, waren im vergangenen Jahr auf Platz 3 Fabian Heinisch, Platz 2 ging an Ann-Kathrin Essler, Niklas Dietel und Johannes Münch. Mit 32 Trainingspunkten konnten sich Jasmin Gäbelein und Linus Will über Platz 1 freuen. Wie in jedem Jahr gab es auch heuer ein Geschenk für die MTB-Kids.  Zur Reinigung Ihres Mountainbikes konnten sich über einen Putzeimer – natürlich in Grün und mit Namensaufkleber und ein Bürstenset freuen.
Auch den Betreuer und Übungsleiterassistenten wurden gedankt. 16 Leute umfasst mittlerweile das Team, dass sich meist Woche für Woche dem Training mit den MTB-Kids widmet. Desweiteren ehrte Martin Paulusch zwei enge Freunde die sich – mehr im Hintergrund – um viele Dinge rund um die Radsportgruppe kümmern. „Maria und Ralf Schmidt haben stets ein offenes Ohr für uns. Bei jedem Event unterstützen sie und wo es nur geht!“.
Bei der Vorschau auf 2015 konnte der Trainer das neue Design der Radbekleidung präsentieren, die sich die Abteilung zum Saisonstart anschafft. „Der eine oder andere Sponsor wäre da noch sehr hilfreich“, meint Martin Paulusch, „schließlich wollen wir den MTB-Kids Ihre Sportsachen so kostengünstig wie möglich gestalten.“  Weitere Höhepunkte im Jahreskalender werden das 10-jährige Bestehen der Abteilung und das Winter- und Sommertrainingslager sein.
Gyros, Schnitzel gab es zum Abendessen, dazu ein großes Salatbuffet, dass von den Eltern zubereitet worden war. Anschließend konnten in einem 1,5-stündigen Videofilm allen nochmals auf den Jahreskalender 2014 der MTB-Kids zurückblicken.