Hannes, Bärenjagd und noch vieles mehr

 MTB-Kids holen ihre Eltern in die Turnhalle

Seit nun mehr 7 Jahren laden die MTB-Kids von TV Redwitz Anfang Januar ihre Eltern zum „Eltern-mit-mach-Training“ in die Turnhalle in Redwitz ein und auch heuer war die Halle wieder richtig voll! Unter dem Motto „Gemeinsam sind wir stark“ ging’s um 09:30 Uhr für die 56 Teilnehmer mit dem „Hannes“ los.
Bevor es aber so richtig zur Sache ging es noch auf „Bärenjagd, gefolgt von einem Kennenlernspiel, waren doch einige „Neulinge“ dabei. Anschließend wurden 2 Gruppen gebildet, indem abwechselnd ein 15-minütiges Äufwärmen mit dem Pezziball bzw. Fliesen-Pads folgte.
„Ich habe Muskeln gespürt, von den ich noch nicht einmal wusste, dass es die gibt“, erzählt ein Elternteil der MTB-Kids. Die gemeinsame Gymnastik fürs Ganzkörpertraining zur fetzigen Musik brachte dann auch beim letzten Teilnehmer die Schweißperlen zum Vorschein.
Im Hauptteil wurde ein Parcours aufgebaut. Über eine Langbank laufen, dabei einen Gymnastikball prellen, dann eine Langbank rauf laufen, die in ca. 1,70m Höhe in einer Reckstange eingehängt ist und abschließend in eine Weichbodenmatte springen, machte allen riesig Spaß.
Highlight war dann ein Zirkeltraining mit 16 Stationen. „In 4er-Gruppen konnte hier, zu lauter Musik, jeder alles aus sich herausholen“, strahlt Trainer Martin Paulusch, der sich ein paar „Schmankerl“ hierzu ausgedacht hat. „Eine Minute volle Pulle eine Übung machen, hört sich erstmal nicht lang an, aber nach ein paar Stationen denkst Du, die Uhr steht!“
Locker Abwärmen tat im Anschluss richtig gut und als „Zuckerl“ gab’s nach dem 2 1/2 –stündige Sportmarathon eine winterliche Entspannungsgeschichte.

Ab 16:00 Uhr war der Saal der Altenwohnanlage in Redwitz für die Truppe rund um Martin Paulusch reserviert. Über 80 Leute hatten sich zur Jahresabschlussfeier angemeldet.
Ein Rückblick auf das, was die MTB-Kids 2012 so alles erlebt und erreicht hatten, zeigte nochmals die wichtigsten Events auf.
2 Trainingslager wurden abgehalten, bei der Sportlerwahl 2012 belegte Nicole Paulusch bei den Damen und die MTB-Kids als Mannschaft jeweils den 2. Platz. Zum Trainer des Jahres wurde Martin Paulusch gewählt.
An 34 Radveranstaltungen wurde mit großem Erfolg teilgenommen, u. a. der 1. Platz bei der Bayerischen Meisterschaft im Cross-Country durch Toni Partheymüller. Durch das große soziale Engagement, das die MTB-Kids an den Tag legen, wurden sie bei „Sterne des Sports“ mit Platz 2 und dem „kleinen Stern in Bronze“ geehrt.
35 Trainingseinheiten gab es im vergangenen Jahr und 33 Mal war Fabian Heinisch dabei. Das bedeutete Platz 1 bei den Trainingsfleißigsten. Platz 2 ging an Sabrina Schmidt (32) und Platz 3 an Ann-Kathrin Essler (31).Alle 3 wurde mit einem Pokal geehrt. Die beste Kilometerleistung abolvierte Fabian Heinisch, brachte er es doch auf 1070 Kilometer und11.030 Höhenmeter. „Das sind nur die Zahlen vom gemeinsamen Training und unserem Trainingslager“, erzählt Anita Paulusch, da kommt noch etliches dazu wenn man bedenkt, dass einige der größeren Jugendlichen teilweise 3-4 mal in der Woche trainieren“.

Das all diese Projekte nicht von Martin Paulusch und seiner Frau Anita allein zu stemmen sind, versteht sich von selbst. „Wir können stolz auf viele Betreuer schauen, die Woche für Woche ihre Zeit opfern und uns bei unserer Arbeit unterstützen“.
So wurden Manuela und Harald Heinel, Jürgen Gäbelein, Heiko Wagner, Michael Meusel, Klaus Hatzold, Michael Bernert und Roland Gesslein von den Übungsleiter-Assistenten der MTB-Abteilung für ihren Einsatz mit einem Geschenk belohnt.
Großen Dank sprach Martin Paulusch vor allem für Maria und Ralf Schmidt aus. „Die Beiden sind einfach Spitze! Egal mit welchen Anliegen ich zu Ihnen komme, sie unterstützen uns bei jedem Tun und haben immer ein offenes Ohr für uns!
„Wichtig war mir auch unseren Sponsoren mit einem kleinen Geschenk zu danken. Teilweise gehen sie mit uns ,seit Gründung unserer Truppe im April 2005, einen gemeinsamen Weg“, berichtet der Trainer stolz. Ohne diese Unterstützung wäre Umsetzung einiger Projekte gar nicht möglich.
Zur Stärkung gab es dann ein großes Salatbuffet und Schnitzel.
Auch 2013 haben die MTB-Kids viel vor und die wichtigsten Termine wurden noch kurz vorgestellt.
Dann war großes Kino angesagt. Ein 2h-Film, der alle wichtigen Stationen der TVR-Truppe vom Vorjahr zeigte, verdeutlichte anschaulich mit welcher Hingabe und Einsatz jeder Einzelne bei der Sache ist. Bei einem gemütlichen Beisammensein klang „der Tag“ der MTB-Kids spät in der Nacht aus und alle freuen sich schon auf das, was 2013 folgt!