MTB-Kids des TV Redwitz im Trainingslager in Wirsberg

17 Kids und 6 Betreuer vom 04.08. bis 06.08.2006 im Jugendtagungshaus Wirsberg.

Am Freitag morgen um 6.30 Uhr machten sich 14 MTB-ler per Velo von Redwitz auf nach Wirsberg.
Ein Teil des Betreuerteams und die „Kleinen“ folgten per Privatauto, bzw. zum Nulltarif mit dem Mietwagenunternehmen P & P, Redwitz. Nach knapp über 2 Stunden und 41 gefahrenen km erreichten beide Gruppen bei Sonnenschein ihr Quartier für die nächsten 3 Tage. Nach kurzem Einchecken, der Zimmereinteilung und der Vorstellung der Hausleiterin, Frau Köppel, folgte eine Unterrichtseinheit im Umgang mit Kompass und Karte, da die Abteilungsleiter Anita und Martin Paulusch nicht nur Wert auf Radfahren legten, sondern allerlei Nützliches rund ums Rad geschickt mit diesem Kurztrip verbanden. Am Nachmittag wurden die Kinder und Jugendlichen ihrer Leistungsfähigkeit entsprechend in 3 Gruppen aufgeteilt, um sicher zu stellen, dass niemand über,- bzw. unterfordert wurde. So ging es auf unterschiedlich anspruchsvolle Radtouren, jeweils zwischen weiteren 20 und 35 km Distanz. Nach einem üppigen Abendmahl und anschließendem Workshop „Wartung und Pflege des Bikes“ klang der Tag bei gemütlichem Beisammensein und Gemeinschaftsspielen aus.

Der Samstag begann um 7.15 Uhr mit „aktivem Erwachen“. Ein kurzer Lauf, Lockerungs- und Dehnungsübungen (Hannes lässt grüßen), bereiteten die Kids auf die neuen Tagestouren vor. Wieder aufgeteilt in ihre Gruppen, fuhren die Kids direkt nach dem Frühstück ihren geplanten Vormittagsrunden entgegen.
Diese nahmen ca. 2 – 3 Stunden in Anspruch. Gestärkt durch eine warme Mahlzeit und kurzem Relaxen folgten prompt die „Königsetappen“. Beliebte Ziele wie „Plassenburg, schiefe Ebene und Steinachtalklamm“ wurden angegangen und letztendlich auch bewältigt. Auch dieser Abend klang mit Unterhaltungsprogammen aus.

Am Sonntag verhinderte selbst ein Wetterumschwung den Tagesablauf nicht, so dass erneut aktives Erwachen angesagt war. Trotz widriger Bedingungen hielt es niemanden ab, die morgendliche Tour zu bestreiten, hieß es doch schließlich Kilometer und Höhenmeter für das Endergebnis zu sammeln. Nach dem Mittagessen und einer kurzen Abschlussbesprechung wurde die Heimreise, zum größten Teil mit dem Bike, angetreten. Regen und starker Gegenwind konnten der Moral aber keinen Abbruch tun, denn der Spaß stand das ganze Wochenende im Vordergrund.

Rückblickend kann man von einem absolut erfolgreichem MTB-Wochenende reden, da ein Gesamtergebnis von insgesamt 3.035 km und 27.500 Höhenmeter in knapp über 200 Stunden Gesamtfahrleistung erreicht wurde. Für die Abteilungsleiter stellte dies zwar nichts „Ungewöhnliches“ dar, da die Kids mittlerweile schon über 1 ½ Jahre betreut werden. Die restlichen Betreuer hingegen waren absolut positiv überrascht, was die Leistungsfähigkeit der Kinder betrifft.

Besten Dank an dieser Stelle für den Einsatz jedes Einzelnen, heißt für die Trainerschaft, für die ehrenamtlichen Hilfsbetreuer Uwe und Conny Engelmann, Harald Heinel, Manuela Hantzsch und natürlich an unsere Kinder, die allein dieses wohl unvergessliche Wochenende ermöglicht haben.